Liebenauer Sönke Schierholz ist Sechstausendes Mitglied

on

Nienburger FDP-Kreisverband bei Mitgliederentwicklung Spitze

Als Sechstausendes Mitglied wurde jetzt Sönke Schierholz in die niedersächsische FDP aufgenommen. Anlässlich des Hauptausschusses der Landespartei in Laatzen wurde der Liebenauer Landwirt und Ratsherr feierlich von FDP-Chef Dr. Stefan Birkner (Neustadt) in den Reihen der Freidemokraten begrüßt.

Der kleine Landesparteitag der FDP Niedersachsen beschäftigte sich vor allem mit der Nachlese der Bundestags- und Landtagswahl. Aus guten Gründen habe man sich gegen eine Ampelkoalition in Hannover und ein Jamaika-Bündnis in Berlin ausgesprochen. „Ich halte es inhaltlich nach wie vor exakt für die richtige Entscheidung“, machte FDP-Landes-Chef Dr. Stefan Birkner die Position der Freidemokraten deutlich. „Es gehöre Mut dazu“ trotz verlockender Dienstwagen und Ministerposten aus Gründen der Gradlinigkeit und Verlässlichkeit in die Opposition zu gehen.

Positiv entwickelt hat sich auch die Mitgliederzahl der Partei. Der Landesverband legte hier seit Jahresbeginn um etwa 14 Prozent zu. „Prozentualer Spitzenreiter im Landesverband ist dabei der Kreisverband Nienburg mit über 50 Prozent Zuwachs“, freute sich FDP-Kreis-Vize Jörg Hille (Oyle), „vor allem die Themen Bildung und Landwirtschaft, aber auch Digitalisierung, bescheren uns neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter.“ Auch das in Relation zu den anderen Kreisverbänden verbesserte Landtagswahlergebnis wird voraussichtlich dazu führen, dass „der Kreisverband Nienburg ab dem kommenden Jahr spürbar mehr Delegierte zu den Parteitagen stellen wird“, so Hille.

Sönke Schierholz, der als parteiloser Kandidat erfolgreich auf den FDP-Listen zur Kommunalwahl 2016 kandidiert hatte, ist jetzt nach einem „Schnupperjahr“ endgültig in die FDP eingetreten. Motiviert wurde Schierholz vor allem durch sympathische bodenständige FDP-Politiker wie „den sehr praxisnahen und realistischen Hermann Grupe als Landwirt und Berufskollegen aus dem Weserbergland, der weiß worüber er im Landtag spricht“, so Schierholz, „er ist eben kein geschwollen redender Berufspolitiker.“ Aber auch auf Bundesebene gefällt ihm das Auftreten der FDP. „Der überaus authentische Wolfgang Kubicki spricht Klartext und zeigt Profil mit Ecken und Kanten.“ Politiker mit solchen Eigenschaften finde man in „den anderen Mainstream-Parteien eher wenig bis gar nicht, dafür aber jede Menge Parteisoldaten. Das mag ich nicht so gerne.“ Freiheit, Mittelstand, Entbürokratisierung, Familie und Kinder sowie Bildung sind die Haupthemen von Sönke Schierholz, „diese Themen kann man bei den Liberalen am weitaus ehesten erkennen und vorantreiben.“ Zu guter Letzt „stimmt auch die Chemie“ im Kreisverband Nienburg, wo auch schon viele Berufskollegen von Schierholz aktiv sind.


v.l.n.r.:

  • Hermann Grupe, Agrarexperte der Landtagsfraktion, Kreislandwirt im Weserbergland
  • Sönke Schierholz, 6000.tes Mitglied, Landwirt und Ratsherr in Liebenau
  • Dr. Stefan Birkner, Landtagsfraktionsvorsitzender, Vorsitzender der FDP Niedersachsen
  • Jörg Hille, stv. Vorsitzender des FDP-Bezirksverbandes Hannover-Hildesheim und Vorsitzender der Nienburger FDP-Kreistagsfraktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.